Benutzereinstellungen

Allgemeines

Unter Benutzereinstellungen können Sie Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen individuell Rechte zuweisen.
Wählen Sie zunächst einen Mitarbeiter aus der Liste aus. Sie können einem Mitarbeiter Ihres Unternehmens folgende Rechte zuweisen:

1. Administrator
Als Administrator haben Sie alle Rechte vom 1. bis zum 17. Punkt.

2. Zeitplaner

3. Struktureinstellungen

4. Kontenlogik

5. Unternehmensbewertung

6. Gesamtberichte

7. Seneca Datenbank

8. Workflow

9. Gesamtberichte
Hier erlauben Sie dem Nutzer, auf welche Gesamtberichte dieser zugreifen kann. Sie können auch bestimmen, für welchen Zeitraum, in den jeweiligen Ebenen des Datensatzes der Benutzer auf die Daten Zugriff hat. Weiter kann bestimmt werden, ob der Nutzer Strukturen und/oder Daten auch bearbeiten kann.

10. Datensätze
Hier erlauben Sie dem Nutzer, auf welche Datensätze dieser zugreifen kann. Sie können auch bestimmen, in welchem Zeitraum, in den jeweiligen Ebenen des Datensatzes der Benutzer auf die Daten Zugriff hat. Weiter kann bestimmt werden, ob der Nutzer Strukturen und/oder Daten bearbeiten kann.

11. Datenimporteur
Als Datenimporteur haben Sie die Möglichkeit, Daten zu importieren.

12. Strukturmanager
Als Strukturmanager können Sie für ausgewählte Datensätze Änderungen an der Struktur vornehmen und/oder neue Knoten anlegen.

13. Strukturimporter
Als Strukturimporter dürfen Sie aus XML-Dateien neue Strukturen importieren.

14.Benutzereinstellungen
Diese Berechtigung erlaubt es, Benutzerrechte zu erteilen. Sie können individuell für jeden Nutzer einstellen, welche Datensätze und Ebenen innerhalb dieser Datensätze bearbeitet werden dürfen. Hierbei können Sie auch eine zeitliche Beschränkung für diesen Zugriff einrichten.

Diese Ansicht ist unterteilt in die Teilbereiche «Funktionen» und «Gesamtberichte» mit mandantenübergreifenden Inhalten sowie in «Datensätze» für individuelle Rechtezuordnungen. Für die Funktion «Administrator» sind standardmäßig sämtliche Rechte gesetzt.

15. Datensatzmanager
Als Datensatzmanager sind Sie berechtigt, neue Datensätze anzulegen und bestehende zu bearbeiten.

16. Datensatz entfernen
Diese Berechtigung überträgt dem Anwender die Rechte des Datenmanagers und erlaubt es ihm zugleich, Datensätze zu löschen.

17. Editor für «Art des Geschäftsvorfalls»
Als Editor für «Art des Geschäftsvorfalls» könnten Sie die Kontenlogik (Integrierte Finanz Planung) bearbeiten.

Anlegen von neuen Mitarbeitern

1. Um einen neuen Benutzer anzulegen, klicken Sie auf das + in der unteren linken Ecke.

2. Geben Sie einen Benutzernamen ein. Dies ist der Name, den Sie bei der Anmeldung als Benutzernamen angeben. Denken Sie sich außerdem ein sicheres Kennwort aus (Das Kennwort sollte mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens ein Sonderzeichen und eine Zahl enthalten). Bei «Name» können Sie den Klarnamen eingeben. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen vom Zeitplan-Manager zu erhalten.

3. Wenn gewünscht, können Sie dem neuen Nutzer eine Benutzergruppe zuweisen. Dadurch erhält der neue Nutzer alle Rechte der entsprechenden Benutzergruppe.

4. Um den Prozess zu beenden, klicken Sie auf «Speichern».